Sinnis leichte Wackeltorte

5 SP (4,75 SP)/Stück bei 12 Stücken

Für den Biskuitboden:
2 Eier
30 g Zucker
Gemahlene Vanille
40 g Mehl
1/2 TL Backpulver

Für die Creme:
500 g Magerquark
500 g Naturjoghurt 1,5 %
2 Beutel Götterspeise
85 g Zucker
Gemahlene Vanille
1 Dose Mandarinen ohne Zuckerzusatz (310 g)

Für den Biskuitboden die Eier schaumig schlagen und langsam den Zucker und die Vanille einrieseln lassen und ein paar Minuten weiterrühren, bis die Masse weißlich wird.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und auf die Eimasse sieben. Mit dem Teigschaber die Zutaten vorsichtig miteinander vermischen.

Den Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier belegen und leicht einfetten. Oder direkt einen Tortenring benutzen und auf 26 cm Ø einstellen. Die Masse in die Springform/den Tortenring füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für 10 Minuten backen lassen. Kurz auskühlen lassen, stürzen und vorsichtig das Backpapier abziehen. Komplett auskühlen lassen.

Für die Creme das Pulver der Götterspeise in einen Topf geben und mit 12 EL des Safts aus der Mandarinendose verrühren. Wenn der Saft nicht reicht, für den Rest Wasser benutzen. 10 Minuten quellen lassen. Anschließend die Götterspeise kurz erwärmen, bis sich das Pulver komplett gelöst hat. Leicht abkühlen lassen.

Den Quark mit dem Joghurt, dem Zucker und der Vanille verrühren. Die gelöste Götterspeise unterrühren.

Den Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring drumherum stellen. Die Quarkmasse darauf geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Manchmal empfiehlt es sich, die Masse erst ca. 10 bis 20 Minuten quellen zu lassen, bis die Masse anfängt einzudicken, dann läuft ggf. nicht so viel aus der Form heraus.

Den Tortenring entfernen und die Torte mit den Mandarinen belegen. Ich habe noch etwas „Süßen Schnee“ drüber gestreut.

Die Früchte und die Sorte der Götterspeise kann natürlich variieren. Ich habe sie schon mit Zitronen- und Kirsch-Götterspeise gemacht. Es können auch schon Früchte auf den Boden gelegt werden oder zwischen die Quarkcreme. Wer es süßer mag, nimmt mehr Zucker (SP beachten!). Wenn man andere süße Sachen dazu isst, könnte sie zu wenig gesüßt sein. Die Torte ist sehr erfrischend. Wer lieber eine weniger feste Konsistenz haben möchte, nimmt etwas weniger Götterspeisepulver.

Die Wackeltorte funktioniert genauso gut mit Skyr statt Quark und Magermilchjoghurt 0,1 % statt 1,5 %-Joghurt. Dann hat ein Stück nur noch 3 SP (3,33 SP).

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.