Rote Linsensuppe mit Kartoffeln

3 SP/Portion bei 4 Portionen á ca. 476 g

1 kleine Zwiebel
1 TL (Raps-) Öl
500 g Kartoffeln
600 ml Wasser
2 TL Gemüsebrühe Instant (hefefrei)
250 g rote Linsen Kartoffeln,
Saft einer Orange
500 g passierte Tomaten
1 TL Kreuzkümmel gemahlen
1/2 TL Lebkuchengewürz
Salz, Pfeffer

Die kleingeschnittene Zwiebel in einem Topf in dem Öl anbraten. Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Wasser und dem Brühepulver in den Topf geben und bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Bei mittlerer Temperatur ca. zehn Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln anfangen, weich zu werden.

Die roten Linsen in ein Sieb füllen und unter kaltem Wasser gut abspülen. Die Linsen zusammen mit dem ausgepressten Saft der Orange (ich habe sie einfach mit einem kleinen Löffel über dem Topf ausgedrückt, so kommt auch noch etwas Fruchtfleisch dazu) und den passierten Tomaten in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer, Kreuzkümmel sowie Lebkuchengewürz (ich habe das von #Ankerkraut genommen, alternativ kann man einfach etwas Zimt und etwas Nelkenpulver nehmen) würzen. Den Topf erneut abdecken und für ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis es schön eingedickt ist und die Linsen weich sind. Zwischendurch öfter mal umrühren, damit nichts ansetzt.

Statt passierten Tomaten kann man auch kleingeschnittene frische Tomaten verwenden. Ich habe auch schon mal eine Packung magere Schinkenwürfel mit den Zwiebeln angebraten, das hat auch super gepasst und gut geschmeckt.

Sehr lecker schmecken dazu die Kräuterbrötchen!

Bild könnte enthalten: Essen

1517249490058

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.