Roggen-Knoten

4 SP/Brötchen bei 12 Stück à ca. 74 g

10 g Hefe
1 TL Honig
320 ml – 350 ml Wasser
200 g Roggenmehl Type 1150
200 g Mehl
100 g Vollkornmehl
2 TL Salz

Die Hefe in eine Schüssel bröseln und mit dem lauwarmen Wasser (320 ml) und dem Honig glattrühren. Die drei Mehlsorten (ich habe neben dem Type 1150 noch Dinkelmehl Type 630 und Dinkelvollkornmehl genommen) und das Salz auf das Hefewasser geben. Mit dem Knethaken die Zutaten zu einem Teig verkneten und mindestens 5 Minuten lang weiterkneten. Wenn der Teig zu trocken sein sollte, langsam noch etwas Wasser dazugeben.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben (wenn er zu sehr klebt, etwas mehlen) und noch einmal kurz mit der Hand kneten. 12 gleich große Stücke abtrennen. Jedes Stück zu einer kurzen Schlange formen, spiralförmig eindrehen und auf einem mit Backpapier/Backmatte belegtem Rost oder Backblech zu einem Knoten zusammenlegen. Die Knoten mit einem sauberen Handtuch abdecken und über Nacht an einem kühlen Ort gehen lassen. Wenn man sie nicht am Vorabend vorbereiten möchte, stellt man das Blech ca. 1 Stunde an einem warmen Ort. Hierfür sollte man etwas mehr Hefe verwenden.

Am nächsten Morgen die Knoten mit etwas lauwarmen Wasser beträufeln und eine kleine Schale mit Wasser in den Backofen stellen. Das Blech in den Ofen stellen und den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze anstellen. Die Brötchen ca. 25 – 30 Minuten im Ofen lassen.

Kurz abkühlen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.