Black Coffee Cake

7 SP (6,6 SP)/Stück bei 20 Stücken

260 ml starker Kaffee
130 g Backkakao
15 ml Rum 40 % (optional)
3 Eier
160 g Zucker
190 ml (Raps-)Öl
260 g Mehl
6 g Backpulver
6 g Natron
5 g Salz
1 Prise Muskat

Zum Beträufeln:
50 ml starker Kaffee

Den heißen Kaffee und den Rum mit dem Backkakao glattrühren und zur Seite stellen. Die Eier über einer Schüssel aufschlagen und verquirlen. Hierbei den Zucker einrieseln lassen und das Öl langsam reinlaufen lassen. Mehrere Minuten lang sehr schaumig rühren. In einer anderen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, dem Natron, dem Salz und dem Muskat vermischen.

Nun unter die Eier-Öl-Mischung mit einem Teigschaber abwechselnd vorsichtig die gesiebte Mehlmischung und die Kaffee-Kakao-Mischung heben, bis sich alles gleichmäßig verbunden hat.

Eine Springform (26 cm Ø) mit Rohrbodeneinsatz fetten (und je nach Form evtl. leicht mehlen), den Teig einfüllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten lang backen. Aus dem Ofen nehmen und ein paar Minuten lang abkühlen lassen. Mit einem Holzstab kleine Löcher in die Unterseite stechen und etwa die Hälfte des heißen Kaffees auf den Kuchen träufeln. Den Kuchen aus der Form nehmen und vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen, nun die Oberseite des Kuchen ebenfalls etwas durchlöchern und mit dem restlichen Kaffee beträufeln. Auskühlen lassen und evtl. mit etwas Puderzucker bestreut servieren. Alternativ kann er auch noch mit (Schokoladen-)Guss bestrichen werden.

Für die Arbeitskollegen meines Mannes habe ich noch eine Ganache auf den Kuchen gemacht:

Für den Guss:
120 ml Sahne 30 %
18 g Backkakao
30 g (Joghurt-)Butter
1 Prise Salz
90 g Zartbitter-Kuvertüre

Die Sahne mit dem Backkakao vermischen und unter Rühren zum Kochen bringen. Das Salz, die (Joghurt-)Butter und die kleingehackte Zartbitter-Kuvertüre darin schmelzen und auf den Kuchen streichen. Abkühlen lassen.

Mit dieser Ganache hat ein Stück bei gleicher Stückzahl 9 SP (9,2 SP).

Ein saftiger, herber Schokoladentraum!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.