Rhabarberauflauf

6 SP (5,67 SP)/Portion bei 6 Portionen

400 g – 500 g Rhabarber
50 ml Himbeersirup
10 g + 50 g Zucker
6 Zwiebäcke
3 Eier
130 g Skyr
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Haselnüsse gehackt

Den Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Himbeersirup und den 10 g Zucker in einen Topf geben und ca. 5 Minuten dünsten lassen.

Die Eier trennen. Das Eiweiß in einer Schüssel steifschlagen und dabei die 50 g Zucker einrieseln lassen. Zur Seite stellen.

Das Eigelb weißschaumig schlagen, den Vanillezucker dabei einrieseln lassen. Den Skyr unterrühren.

Eine Auflaufform fetten und mit den Zwiebäcken auslegen (ich habe sie grob auseinander gebrochen). Die Skyrmasse auf die Zwiebäcke gießen, die gehackten Haselnüsse drüberstreuen und mit der Rhabarbermasse bedecken.

Den Eischnee auf dem Rhabarber verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 bis 25 Minuten lang auf unterster Stufe backen.

Der Auflauf schmeckt warm, aber auch kalt sehr lecker! Mir schmeckt er kalt am besten!

Statt Skyr kann man auch Magerquark oder aber auch flüssige Sahne nehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.