Hamburger-Brötchen (Buns)

7 SP (6,6 SP)/Brötchen bei 10 Stück

35 g frische Hefe
20 g Zucker
160 ml Wasser
40 ml Milch 1,5 %
450 g Mehl
8 g Salz
1 Ei
50 g (Joghurt-) Butter

Zum Bestreichen/Bestreuen:
1 Ei
20 ml Milch 1,5 %
1 EL Sesam

Die Hefe in eine große Schüssel bröseln und mit dem Zucker flüssig rühren. Das lauwarme Wasser und die lauwarme Milch unterrühren. Das Mehl (ich habe Dinkelmehl Type 1050 verwendet) auf die Hefemischung geben. Anschließend das Salz, das zimmerwarme Ei und die flüssige (Joghurt-) Butter. Alles mit dem Knethaken mindestens 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt mindestens eine Stunde an einem warmen Ort Gehen lassen.

Mit bemehlten Händen den Teig noch einmal etwas durchkneten und in zehn gleich große Stücke einteilen (bei mir waren es ca. 80 g/Brötchen). Jedes Teigstück noch einmal durchkneten, dabei immer wieder zusammenfalten und auf ein mit Backpapier/Backmatte belegtes Rost zu einer runden Scheibe formen. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.

Die Brötchen noch einmal ca. 40 Minuten lang an einem warmen Ort Ruhen lassen. Das zimmerwarme Ei mit der lauwarmen Milch verquirlen und vorsichtig über die Brötchen streichen. Mit dem Sesam bestreuen (ich habe auch noch etwas schwarzen Sesam dazwischen gemischt).

Den kalten Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze stellen und die Buns ca. 15 bis 18 Minuten lang backen.

Die fertigen Brötchen auf ein Auskühlgitter legen und mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken. Etwas abkühlen lassen.

Anschließend nach Belieben belegen.

Z.B. klassisch mit Rindfleisch-Patty oder als Lachsburger mit Gurke, Rucola, Lachsfilet und Senf-Honig-Dill-Soße.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.