Mandarinen-Muffins (eifrei)

4 SP (4,27 SP)/Muffin bei 15 Stück

150 ml Milch 1,5 %
150 g Magermilchjoghurt 0,1 %
70 g Zucker
gemahlene Vanille
30 ml (Raps-)Öl
200 g Mehl
100 g Mandeln gemahlen
1/2 TL Natron
1/2 Päckchen Backpulver
3+2 Mandarinen (besser: 1-2 Dosen Mandarinen ohne Zuckerzusatz)

Die Milch mit dem Joghurt, dem Zucker und der Vanille in eine Schüssel füllen und gut miteinander verrühren. Das Öl langsam dazugeben.

Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, dem Natron und dem Backpulver vermischen und unter die Milch-Joghurt-Mischung rühren, bis sich alles so gerade miteinander verbunden hat. Drei Mandarinen schälen, von den weißen Fäden befreien und einmal teilen. Die Mandarinenstücke halbieren und einzeln in die Schüssel mit dem Teig geben. Bei Verwendung von Dosenobst dieses abtropfen lassen und in den Teig geben. Vorsichtig unterheben.

Den Teig in die Muffinförmchen füllen (ich nutze Silikonförmchen). Die übrigen zwei Mandarinen schälen, von den weißen Fäden befreien und auf jeden Muffin ein bis zwei Stückchen als Dekoration legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 25 Minuten lang backen. Die Muffins kurz abkühlen lassen, aus den Förmchen lösen und erkalten lassen.

Wer keine frischen Mandarinen nehmen möchte, kann natürlich auch abgetropfte aus einer Dose verwenden. Ich hatte noch frische Mandarinen übrig, die so richtig keiner mehr essen wollte und die zum Wegwerfen zu schade waren. Im Nachhinein hat sich allerdings herausgestellt, dass die frischen Mandarinen teilweise bitter wurden (oder schon waren?), daher würde ich auf jeden Fall die Verwendung von Mandarinen aus der Dose (ohne Zuckerzusatz) empfehlen! Ich finde die bittere Note zwar auch ganz in Ordnung, aber das ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack!

Die Muffins sind auch Tage später noch genauso saftig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.